~ Ausgewortet. ~


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Alte Worte erneut enthüllt. Willkommen.

* Themen
     Gedichte
     Freie Poesie
     Geschichten
     Gedanken

* Links
     ---> PETA2 <---
     - RPG-Forum -
     [Raben.herz]
     ~El Sangre~
     Radio Gothic & Mystic
     engelsschwinge








Gedichte

Wir werden alle sterben...

Schmetterling du kleines Ding
Such dir eine Tänzerin
Tanz mit ihr bis in den Tod
Der Vogel frisst euch in Hungersnot

Vögelchen du kleines Ding
Such dir eine Tänzerin
Tanzt bis ihr gemeinsam verreckt
Ein Kater euer Blut leckt

Katerchen du kleines Ding
Such dir eine Tänzerin
Tanzt, springt und tollt
Bis euch ein Auto überrollt

Autochen du großes Ding
Brauchst gar keine Tänzerin
Kannst nicht sterben
Wirst zerquetscht in tausend Scherben

(28.1.07)

 

Mal was richtig schön doofes Ergebnis meiner Langeweile.

Gruß

Die Wörterin 

11.2.07 20:41


Werbung


~Ohne Titel~

Sie sah keinen Sinn mehr in ihrem Leben
wollte sich nun endlich dem Tod hingeben
so hat sie sich die Pulsadern aufgeschlitzt
hat sich schon vorher in die Arme geritzt

Sieht zu wie das Blut aus ihren Adern schießt
und sich schnell auf den weißen Teppich ergießt
merkt seufzend wie Kälte in die Glieder kriecht
bevor sie auf dem Boden zusammenbricht.

Sie kann nicht mehr hören wie die Tür aufgeht
sieht nicht wer dort erschrocken im Rahmen steht
zu ihr rennt und sich vor sie zu Boden kniet
als er die wunden an ihren Armen sieht.

Er schüttelt ihren Körper und schreit sie an
sie sei noch so jung, was habe sie getan!
Doch sie ist schon verblutet und hört ihn nicht
um sie herum ist Schwärze und ein helles Licht.

Leblos schwebt sie durch einen endlosen Raum
spührt plötzlich ein Zupfen an ihrem Kleidersaum
ein kleiner Engel schwebt vor ihr auf und ab
sieht sie böse an, spricht von oben herab:

"Was sollte das? Findest du das zum Lachen,
mir hier mit dir so viel Arbeit zu machen?
Denn deine Zeit ist noch längst nicht gekommen,
du hast dir umsonst dein Leben genommen!

Leben sollst du und es zu schätzen wissen
es gibt Leute, die würden dich vermissen!"
Mit diesen Worten fliegt der Engel hinfort
und lässt sie allein zurück an diesem Ort.

Ihr wird schwindelig und sie spührt wie sie fällt
in ihren Körper, den er in den Armen hält.
Seine Tränen tropfen sanft auf ihr Gesicht
doch dass das Blut längst versiegt ist sieht er nicht.

Die Wunden an ihren Armen sind verheilt,
als ein Lächeln über ihre Lippen eilt.
Sie öffnet die Augen und schaut zu ihm hoch.
"Ich sollte noch nicht sterben, ich lebe noch!"
16.1.07 21:50


 Herz.los
 
Du sagtest mir einst, dein Herz sein mein
und so solle es für immer sein.
Doch da du deinen Schwur gebrochen,
bin ich diese Nacht zu dir gekrochen.

Will mir holen, was du mir versprachst.
mir denoch nicht gabst und gut bewachst
doch heute werde ich dich verfluchen
werde nie wieder deine Nähe suchen

Ich besuche dich nur ein letztes Mal
in meiner Hand ein silberner Pfahl
mit dem ich mir nun zu nehmen gedenke
was ich nicht so schnell wie du verschenke

Mit geschlossenen Augen liegst du da
nichts ahnend, doch dein Ende ist nah.
Ich hebe den Dolch in meiner Hand
bohre ihn durch dein Fleisch und Gewand

Ich nehme mir kalt, was mir gehört
hab deine nächtliche Ruhe gestört
schneide dir geschwind dein Herz aus der Brust
steigere meine gierige Lust

Halte endlich dein Herz in meinen Händen
werde meine Liebe nicht mehr verschwenden
Dein Herz wird für immer mir gehören
stells in mein Regal, da wirds keiner stören.
(11.2006) ohne realen Hintergrund
9.1.07 15:36


-Mädchen.mord-

Ein kleines Mädchen ganz allein
geht einsam durch den Mondenschein
sieh, blutrot glitzert ihr Gewand
da ein Dolch in ihrer Brust verschwand

Sie stolpert und fällt elegant
auf den Boden, verkrampft die Hand
spuckt Blut und da kommt schon der Tod
die Leiche fand man im Morgenrot

 

 (12.2006)

 

Hier mal ein recht neues Gedicht. Würde mich über Kommis (+ Kritik) freuen

3.1.07 20:54


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung